Standardmässig kann man in WordPress bestimmen, ob man auf der Startseite eine statische Seite oder die letzten Beiträge angezeigt haben möchte. Hat man seine Beiträge in verschiedene Kategorien unterteilt, werden grundsätzlich auch alle Artikel angezeigt. Manchmal ist es aber erwünscht, nur Beiträge bestimmter Artikel auszugeben. So zum Beispiel, wenn man eine Kategorie “Aktuelles” erstellt hat. Diese Beiträge sollen dann vielleicht auf der Startseite publiziert werden, wohingegen Beiträge anderer Kategorien eher für andere Seiten bestimmt sind.

mehr

Wer mit seiner WordPress Webseite schon von einer Domain auf eine andere umgezogen ist, oder seine WordPress Installation von einem Verzeichnis in ein Unterverzeichnis verschoben hat, wird das Problem kennen – die Bilder auf der Webseite werden auf einmal nicht mehr angezeigt, weil die URL’s zu den Bildern nicht mehr stimmen. WordPress schreibt diese Bildlinks beim erstellen der Beiträge direkt in die Datenbank. Diese Links müssen deshalb bei einem WordPress Umzug in der Datenbank wieder angepasst werden – eine Aufgabe, welche mühsam ist, gerade wenn die Webseite schon eine gewisse Grösse erreicht hat, oder man sich mit der Struktur der WordPress Datenbank nicht so gut auskennt.

mehr

Die Internetseite ist die Online-Visitenkarte eines Unternehmens. Jedes Unternehmen muss sich entwickeln, denn Stillstand bedeutet Rückschritt und die Konkurrenz schläft nicht. Daraus folgt: Die Online-Visitenkarte muss laufend angepasst werden.

Ein weiterer Grund, die Internetseite inhaltlich zu überdenken sind Suchmaschinen wie zum Beispiel Google. Sie favorisiert aktualisierte Seiten, positioniert sie besser, und die Kunden finden das Unternehmen eher. Wenn dann auch die Inhalte der Internetseite entsprechend aktuell und professionell verfasst sind, hat sich der Aufwand bereits gelohnt, denn sie vermitteln einen professionellen Eindruck.

mehr

Eine Webseite kann unter verschiedenen URL-Adressen erreichbar sein. Meist ist unter der URL http://www.domain.ch/ die gleiche Webseite zu finden wie unter http://domain.ch/ (ohne das www). Theoretisch wäre es aber auch möglich, unter diesen zwei URL-Varianten zwei völlig unterschiedliche Webseiten zu betreiben. Wenn die Suchmaschinen hier zweimal den gleichen Inhalt finden, kann es sein, dass dieser als “Duplicate Content” gewertet wird. Dies kann eine negative Bewertung in der Suchmaschinen-Platzierung zur Folge haben. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste besteht darin, den Suchmaschinen schon von Beginn an mitzuteilen, welche Adresse die Haupt-URL ist. Dies kann mit einer permanenten Weiterleitung per 301 der einen URL  (also z.B. http://pas-solutions.ch/)  auf die andere URL (als z.B. http://www.pas-solutions.ch/) geschehen.

mehr

Mit dem praktischen Plugin Custom Header Images ist es möglich, jede Seite, jeden Beitrag, etc. mit einem individuellen Headerbild zu versehen. Wie das Plugin installiert wird, ist auf der Plugin Seite gut erklärt. Was aber standardmässig nicht vorgesehen ist, ist die Möglichkeit, die Headerbilder auch für Webseiten zu verwenden, die mit Responsive Webdesign für mobile Geräte optimiert sind. Mit einer kleinen Modifikation lassen sich die Bilder aber responsive ausgeben.

mehr