TYPO3


Update Sommer 2016: Nach über 10 Jahren und unzähligen Projekten mit TYPO3 und WordPress, mussten wir uns irgendwann entscheiden, mit welchem CMS-System wir zukünftige Projekte umsetzen werden. Beide CMS Systeme haben Ihre Vor- und Nachteile, sodass es bei dieser Entscheidung wohl kein richtig oder falsch gibt. Unsere Wahl ist schlussendlich auf WordPress gefallen. Die Gründe dafür sind vielfältig – ein Grund ist sicher die enorme Verbreitung und Weiterentwicklung von WordPress in den letzten Jahren. Daneben spielen aber auch Faktoren wie die Komplexität von Updates, die Optimierung für mobile Geräte (Responsive Design) und unsere Einschätzung im Hinblick auf die Zukunft mit.

Da auch TYPO3 sich stetig weiterentwickelt und viele Agenturen auch in Zukunft auf dieses CMS setzen, können wir sicher sein, dass unsere bisherigen TYPO3-Kunden ohne Probleme einen neuen TYPO3 Partner finden werden. Kunden, welche sich einen Wechsel von TYPO3 auf WordPress vorstellen können, unterstützen wir natürlich gerne. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Gespräch.