Divi ist das Haupt-Theme von ElegantThemes. Mit diesem sehr flexiblen und anpassungsfähigen WordPress Theme lassen sich fast alle Arten von Webseiten erstellen. Deshalb wird es auch in unzähligen Webseiten eingesetzt. Eine Webseite, welche mit dem Divi-Theme aufgebaut wird, hat normalerweise zuoberst links das Webseiten-Logo, und rechts daneben eine horizontale Navigationszeile, welche die Hauptnavigationspunkte beinhaltet. Wird die Breite der Seite dann verkleinert (wenn Sie z.B. auf einem kleineren Gerät wie einem Tablet oder einem Smartphone angezeigt wird), wird diese horizontale Navigation ab einer bestimmten Breite (dem sogenannten mobilen Breakpoint) durch das Hamburgermenü ersetzt – dieses wird meist mit einem Icon mit drei horizontalen Linien dargestellt. Klickt man auf mobilen Geräten auf dieses Icon, klappt die mobile Navigation entsprechend herunter.

mehr

Divi ist das Haupt-Theme von ElegantThemes. Mit diesem sehr flexiblen und anpassungsfähigen WordPress Theme lassen sich fast alle Arten von Webseiten erstellen. Deshalb wird es auch in unzähligen Webseiten eingesetzt. Mit zum Divi-Theme gehört auch ein praktischer und flexibler Page-Builder, welcher den normalen WordPress-Editor ersetzt und es erlaubt, Inhalte wie mit einem Baukastensystem aufzubauen. Wird eine neue Seite oder ein neuer Beitrag erstellt, so wird standardmässig der WordPress-Editor verwendet, und der Divi-Builder muss noch manuell aktiviert werden. Für Kunden-Webseiten kann es nun praktisch sein, wenn der Divi-Builder standardmässig schon aktiviert ist.

mehr

Divi ist das Haupt-Theme von ElegantThemes. Mit diesem sehr flexiblen und anpassungsfähigen WordPress Theme lassen sich fast alle Arten von Webseiten erstellen. Deshalb wird es auch in unzähligen Webseiten eingesetzt. Eine Sache hat mich am Aufbau/Layout des Themes aber immer gestört: Der Divi Footer (Fussbalken) der Webseite wird nicht immer schön am unteren Bildschirmrand angezeigt. Der Footer wird jeweils direkt nach dem Inhalt angefügt. Wenn der Inhaltsbereich einer Seite zu klein ist, befindet sich der Footer deshalb vertikal mitten in der Seite, was sehr unschön aussieht. Nach langem Suchen habe ich jetzt eine einfache Möglichkeit gefunden, dieses Problem zu lösen.

mehr

Wer ein neues WordPress Theme erstellt, oder ein bestehendes Child-Theme anpasst, benötigt hin und wieder den Pfad zum Theme Verzeichnis oder dem Child-Theme Verzeichnis. Zum Beispiel dann, wenn in der Header-Datei eines Themes ein Favicon eingebunden wird, welches sich im Theme Verzeichnis befindet. Hat man ein eigenes Favicon hat, welches auch nach einem Theme-Update noch vorhanden sein soll, verwendet man statt dem Pfad zum Theme Verzeichnis den Pfad zum Child-Theme Verzeichnis. Dafür stellt WordPress zwei praktische Funktionen bereit.

mehr